Archive for März, 2008

eine brauchbare liste der hiesigen biertankstellen aka. kneipen kann man in diesem forenbeitrag bei couchsurfing finden. thanks guys. (in meinen referrern gefunden.)


nachdem mir kürzlich vorgeworfen wurde, mit diesem blog vom hype zu profitieren, fiel mir auf, dass das ne spitzenidee ist. also schaut bitte mal auf der seite flohmarkt vorbei; ich mach gerade großen frühjahrsputz und will einiges loswerden. gegebenenfalls kommt da nach und nach noch neues zeug hinzu. einen schönen freien montag wünsche ich noch.


lokal voll

22Mrz08

mich interessiert (und das ganz ohne versteckte häme oder ironie), wo eigentlich die ganzen leute herkommen, die die neuen kneipen hier füllen. als ich gestern mit dem besten mitbewohnerTM noch ein bierchen trinken wollte, war alles in der weserstraße voll. also richtig voll. auch am ganz frischen tristeza war eigentlich nur traurig, dass man sich […]


sättigung

17Mrz08

ich finde, jetzt sind genügend kneipen und galerien da. ihr könnt jetzt aufhören, neue aufzumachen. innerhalb eines jahres sind in laufreichweite von fünf minuten genug nette orte entstanden, an denen ich ein bier trinken kann. so viel bier ist doch auch gar nicht gesund. also: danke für alles, aber es reicht jetzt aus. (die leute […]


nachdem die aktuelle zitty heute früh auch bei mir eingetroffen ist, hab ich das corpus delicti mal bei einer tasse earl grey untersucht. wie so oft im hause zitty: die große sensation, die es auf dem cover noch zu sein schien, ist es gar nicht. der artikel kommt freundlich und mit wenig hype-beschwörung daher. was […]


alter++

11Mrz08

ein service für spät mitlesende: wer mit mir anstoßen will, sollte sich bis um 0 uhr in der neuen kneipe in der hobrechtstraße 54 (raumfahrer) einfinden. ich bin ab 23 uhr da.



da bin ich wieder. ich hatte irgendwie einfach mal eine woche keine lust, irgendwas zu bloggen. das ist ja auch das schöne an dieser tätigkeit, die weder geld einbringt noch kostet: keiner zwingt einen. aus meinen referrern habe ich gerade einen artikel aus momus‚ livejournal gefischt, das ist der journalist und musiker, der den begriff […]


oh je

11Mrz08

was für ein umzugstag! schon auf dem frühstückseinkauf zwei umzüge beobachtet und dann noch mindestens zwei robben gesehen. dann mittags einer freundin beim umzug in die tellstraße geholfen und auch dort wurde gegenüber auch noch eingezogen. an jeder straßenecke steht ein umzugswagen im weg. da heiße ich doch mal stellvertretend für unseren bezirksbürgermeister alle neuankömmlinge […]