Archive for Februar, 2008

rudimarie

29Feb08

gerade drei dinge festgestellt: ich bin bisher noch nie durch die weichselstraße gefahren. muss ich irgendwie bei rundgängen immer vergessen haben. das rudimarie ist ein ganz zauberhaftes café; umso blöder, dass ich es noch nicht kannte, auch wenn ich schon ganz oft über die lohmühlenbrücke gefahren bin, ohne es zu sehen. ich nenne die kombination […]


weserrakete!

29Feb08

da geht’s ja gleich los mit dem countdown. also, heute nix anderes vornehmen als einen rundflug mit der weserrakete (seht ihr, wie schön ich das thema phrasenmäßig weiterspinnen kann? ich sollte beim tagesspiegel anfangen.): rudimarie – ab 15:00h benja men, champagnerjazz, konrad küchenmeister, boulette deluxe ori – ab 18:00h illute, nahe, maranka, schönberger & till […]


ist das mit dem hierherziehen vielleicht auch davon abhängig, wann man als auswärtiger nach berlin kommt? meine mitbewohnerin erzählte eben, dass am wochenende eine freundin an den hermannplatz ziehe und fügte noch hinzu: „es wohnen fast alle aus meinem semester in neukölln.“ das ist irgendwie komisch, bei mir wohnen nämlich alle in friedrichshain, meistens so […]


es gibt wohl ein neues neukölln-image-projekt mit blog, das ein paar studenten zusammen mit dem jugendamt neukölln gestartet haben. schön, dass man mich dort verlinkt. ich werd’s umgekehrt allerdings noch nicht tun, weil dort bisher nur blindtext drinsteht. ich will den machern ja nicht den launch verderben.


christian leitet mir diese mail von santje weiter, die ich veröffentlichen darf und es auch gerne mache: langsam wird es ernst mit mir und karlsruhe. und das heißt, dass ich zum 1. juni meine liebgewordene, schöne und ungemein günstige wohnung in der weserstraße verlassen muss und werde. deshalb meine frage an dich: weißt du jemanden, […]


frédéric valin (der mit der lesung) hat bei spreeblick (schon vor vier tagen; ich werde langsam unaufmerksam) einen persönlichen rundgang durch neukölln niedergeschrieben: kreuzzug in neukölln.


man muss nur mal wieder mit offenen augen durch das viertel radeln und schon springen einem neue etablissements entgegen. in der pannierstraße 26 hat in einer ehemaligen zoohandlung das café „vögel & fische“ aufgemacht. (ich begrüße es übrigens sehr, neue sachen in alten läden zu machen, aber den namen beizubehalten.) außerdem gibt es am 1. […]


der neue reuterkunst-flyer für märz/april 2008 ist da: man erinnere sich; da gab’s ja mal eine öffentliche ausschreibung für die gesamte flyerproduktion, bei der ich im team mit karsten und daniel ein konzept eingereicht habe, das dann leider nicht gewonnen hat. die neuen flyermacher sind, wie man jetzt sehen kann, sehr nah am letztjährigen design […]


den 29. februar solltet ihr euch übrigens mal freihalten.


ich muss nochmal werbung für meine lieblings-klingklangkünstlerin machen: golden diskó ship ist diesen samstag abend (16. februar) im total artspace in der lenaustraße 5 zu erleben. ich bin sicher, sie freut sich auch über euren besuch.