den 12. november schon mal frei halten

18Okt07

lacasa del cid, gestern im ä, war angenehmer „neo western“. sein set war etwas zu lang und ich fand es in der mitte etwas zu kitschig, aber alles in allem: gelungen.

jetzt meckern sie wieder, die leser, die ungern erfahren, was sie verpasst haben. also kündige ich auch noch etwas an. passt sogar thematisch, denn an besagtem gestrigen abend ergab sich das alles.

am montag, den 12. november wird das von mir sehr geschätze (und hierzublog auch bereits erwähnte) golden diskó ship im ä ankern und ihre wundervolle one-girl-klangmaschine anwerfen. support von we’re not the cool kids aus england, danach musik zum ausklang von mir höchstselbst auf den plattenteller gelegt.

bitte schon mal „you blurry dream“ von golden diskó ship vorhören:

wär schön, wenn ihr alle kommt. ich werde natürlich immer wieder mit hinweisen nerven.

Advertisements


No Responses Yet to “den 12. november schon mal frei halten”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: