Archive for Juni, 2007

das insekteum

28Jun07

bei watchberlin (einem tendenziell überflüssigen youtube-nachbau mit berlin-beschränkung) gibt es ein schönes video über inox kapell und sein insekteum. das ist natürlich nicht „irgendwo in neukölln“, sondern konkret in der pflügerstraße 70/71.


48 stunden neukölln — und ich bin nicht da. schade, schade, aber so sind die terminzwänge der harten realität nunmal. vor allem, da kreuzkölln im veranstaltungsstadtplan ein meer an roten action-pünktchen ist. aber sehen wir’s mal so: wer sich nur in diesen 48 stunden für neukölln interessiert, geht auch nur zu weihnachten in die kirche. […]


gerade gesehen: gestern gab’s in der welt einen ausführlichen artikel über kreuzkölln (christine eichelmann: ein berliner kiez erwacht zu neuem leben). ganz nett recherchiert und inklusive hoffnungen und befürchtungen: In Nord-Neukölln entwickelt sich an der Grenze zu Kreuzberg eine bunte Wohn- und Geschäftsgegend. Ihre Merkmale sind Kreativität und Originalität. […] Alt-Neuköllnern macht gerade deshalb die […]


okay, die kneipe drei stockwerke unter mir hat immer noch nicht geöffnet. macht ja nix. das bierchen im freies neukölln (pannierstraße ecke weserstraße) ist eh besser (andechs vom fass ist nicht so leicht zu schlagen). bin gestern dann noch ein bisschen durch die weserstraße geradelt und erstmalig am neuen ä (www.ä-neukölln.de — endlich nutzt mal […]


ich hab ein bisschen sorge, was heute nachmittag im erdgeschoss des hauses, in dem ich wohne, eröffnen wird. die ehemalige kneipe „zum herthaner“ (friedelstraße 12) wurde im vergangenen monat renoviert und seit gestern stehen drei esstische auf der straße vor dem haus. damit man noch an den tischen vorbeikommt, haben sie letzte woche schon das […]


die ehemalige getränke-hoffmann-filiale friedelstraße ecke lenaustraße (position) wurde in den letzten tagen aufgeräumt und saubergemacht. zum glück entsteht dort kein telefonier-laden (wie heißen die eigentlich? call-shops?), erst einmal wird kunst ausgestellt: studierende der udk zeigen dort zwei wochen lang ihre werke. vernissage ist übermorgen (freitag, 15. juni 07 ab 18 uhr). website zur ausstellung.


hallo. als ich eben an einem weiteren leeren schaufenster vorbeikam, hinter dem gerade junge menschen saubermachten und wo sich zeitnah etwas anseh-, anhör- oder konsumierbares manifestieren wird, fiel mir ein, dass sich hier gerade viel tut, darüber aber niemand bloggt. glaube ich jedenfalls. also mach ich das jetzt mal. ich bin philip, wohne in der […]